Die Geschichte

Jacob Astley


Jacob Astley wurde 1579 in Norfolk geboren. Während des Dreißigjährigen Krieges sammelte er militärische Erfahrung in den Niederlanden. 1638 ernannte ihn Charles I zum Gouverneur von Plymouth.

Bei Ausbruch des Bürgerkriegs schloss sich Astley den Royalisten an. In Edgehill (Oktober 1642) erhielt er das Kommando über die Infanterie. Er kämpfte auch bei Newbury (August 1643) und Naseby (Februar 1645). Später in diesem Jahr ersetzte Astley Charles Gerard als Kommandeur der royalistischen Truppen in Südwales.

Astley wurde am 21. März 1646 in Stow on the Wold gefangen genommen und eingesperrt, bis Charles I. im Juni 1646 in Oxford kapitulierte.

Sir Jacob Astley starb 1651.


Jacob Astley MP (1797 - 1859)

Sir Jacob Astley, 16. Lord Hastings (1797-1859) war der Sohn von Sir Jacob Astley, 5. Bt. und Hester Browne.

Getauft: 13. November 1797 Veranstaltungsort: Melton Constable, Norfolk, England

Am 18. Februar 1817 immatrikulierte er sich am Magdalen College der Oxford University, Oxford, Oxfordshire, England.

Jacob folgte seinem Vater als 6. Baronet Astley, of Hill Morton, co. Warwick [E., 1660] am 28. April 1817.

Er heiratete Georgiana Caroline Dashwood (Tochter von Sir Henry Watkin Dashwood, 3rd Bt. und Mary Helen Graham) am 22. März 1819 in der St. George's Church, St. George Street, Hanover Square, London, England.

Kinder von Sir Jacob Astley, 16. Lord Hastings und Georgiana Caroline Dashwood

  1. Sir Jacob Henry Delaval Astley, 17. Lord Hastings b. 21. Mai 1822, gest. 8. März 1871
  2. Sir Delaval Loftus Astley, 18. Lord Hastings geb. 24. März 1825, gest. 28. September 1872

Jacob hatte von 1821 bis 1822 das Amt des High Sheriff of Norfolk inne.2 Zwischen 1832 und 1837 hatte er das Amt des Parlamentsabgeordneten (M.P.) für West Norfolk inne.

Im Jahr 1841 gab das House of Lords bekannt, dass er einer der Miterben der Baronie von Hastings war, die seit 1389 inaktiv war und seit 1542 ruhte. Astley war ein Nachkomme von Elizabeth, der Tochter von Hugh Hastings, de jure 14. Baron Hastings, und er folgte als 16. Lord Hastings [E., 1295] am 18. Mai 1841 nach der Beendigung seines Schwebezustands durch Schriftsatz.

Er starb 1859 im Alter von 62 Jahren.


Jacob Henry Astley Bt (1756 - 1817)

Jacob wurde am 12. September 1756 geboren. Er war der Sohn von Sir Edward Astley, 4. Bt. und Rhoda Delaval.

Er heiratete Hester Browne (Tochter von Samuel Browne) am 14. Januar 1789 in St. Margaret's, Lynn, Norfolk, England.

  1. Rhoda Astley (1790-1808), geboren am 15. Februar und getauft in Melton Constable, starb am 17. Februar 1790 unverheiratet, als ihre Kleidung vor dem Feuer Feuer fing, und wurde am 5. April 1808 begraben
  2. Anne Astley (1791-1833), geboren am 23. Februar und getauft in Melton Constable, 25. Februar 1791 verheiratet, 26. Oktober 1820 in St. Marylebone (Middx), Thomas Potter MacQueen MP (1792-1854) von Ridgmont House (Beds) und hatte Ausgabe von zwei Söhnen und zwei Töchtern, die am 9. April 1833 in Melton Constable begraben wurden
  3. Editha Astley (1793-1871), geboren am 17. Juni und getauft in Melton Constable, 18. Juni 1793 verheiratet, 23. März 1825 in St. Marylebone (Middx), Warden George Sergison (1801-68) von Cuckfield Park (Sussex) und später Liscombe Park (Bucks) und hatte einen Sohn und drei Töchter, die am 27. März 1871 starben.
  4. Sir Jacob Astley (1797-1859), 6. bt. und später 16. Baron Hastings (q.v.)
  5. Edward Astley (1799-1846), getauft in Melton Constable, 18. Januar 1799 Ausbildung am Trinity College, Cambridge (Zulassung 1818) und St Mary Hall, Oxford (immatrikuliert 1826) Kornett in 11th Dragons, 1822 Freimaurer zugelassen, 1823 DL für Norfolk , 1843 lebte in Hotton in der Provinz Namur (Belgien) war unverheiratet und wurde ohne Nachkommen ertrunken in der R. Ourthe in der Nähe seines Hauses in Belgien gefunden und wurde wahrscheinlich ermordet, 4. April 1846 begraben in Melton Constable, 21. April 1846
  6. Hester Astley (1800-67), geboren am 29. September und getauft in Melton Constable, 3. Oktober 1800 verheiratet, 16. Juni 1825 in St. George's, Hanover Square, London, Rev. Augustus Dashwood (1795-1863), Rektor von Thornage, jüngerer Sohn von Sir Henry Watkin Dashwood, 3rd bt., aus Kirtlington Park (Oxon), und hatte zwei Söhne und eine Tochter, starb am 31. August 1867 und wurde am 5. September 1867 in Folkestone (Kent) begraben
  7. Sophia Astley (1802-07), geboren am 6. Mai und getauft in Melton Constable, 7. Mai 1802, starb jung und wurde am 18. Oktober 1802 in Melton Constable begraben
  8. Agnes Astley (1805-71), geboren am 16. Januar und getauft in Melton Constable, 19. Januar 1805 verheiratet, 10. September 1825 in St. George's, Hanover Square, London, Rev. John Henry Sparke, Rektor von Gunthorpe (Norfk) und Domherr und Kanzler von Ely Cathedral, Sohn von Rt. Rev. B.E. Sparke, Bischof von Ely, der am 30. Juli 1871 gestorben ist, wird am 28. August 1871 bewiesen (Wirkungen unter 25.000 £)
  9. Oberstleutnant Francis L'Estrange Astley (1810-66), geboren am 27. Februar und getauft in Melton Constable, 28. Februar 1810, ausgebildet in Eton, Offizier der Norfolk Yeomanry Cavalry (Cornet, 1833 Capt., 1853 Lt-Col.) lebte in Burgh Hall , Melton Constable und nach seiner zweiten Heirat in Chequers Court (Bucks) heiratete am 1., 28. Juli 1836, Charlotte (1816-48), Tochter von Nathaniel Micklethwait aus Taverham (Norfk) und hatte vier Söhne und zwei Töchter heiratete am 2., 7. September 1854, Rosalind Alicia (gest. 1900), Tochter von Sir Robert Frankland Russell, 7. bt. und hatte fünf weitere Söhne, die am 9. April 1866 gestorben sind, wird am 16. Juli 1866 nachgewiesen (Wirkungen unter 25.000 £).

Zwischen November 1797 und 1817 bekleidete er das Amt des Parlamentsabgeordneten (M.P.) für Norfolk.

Nach dem Tod seines Vaters folgte er am 27. März 1802 als 5. Baronet Astley [E., 1660].

Jakob starb 1817.


1911 Encyclopdia Britannica/Astley, Jacob Astley

ASTLEY, JACOB ASTLEY, Baron (1579-1652), royalistischer Kommandant im englischen Bürgerkrieg, entstammte einer Familie aus Norfolk. 1598 schloss er sich den Grafen Moritz und Heinrich von Oranien in den Niederlanden an, wo er mit Auszeichnung diente, und kämpfte anschließend im Dreißigjährigen Krieg unter dem Kurfürsten Friedrich V. und Gustav Adolf. Er wurde offenbar von den Generalstaaten hoch geschätzt, denn während seiner Abwesenheit unter dem König von Dänemark wurde ihm seine Kompanie in der holländischen Armee offen gehalten. Mit einem wohlverdienten Ruf nach England zurückgekehrt, war er im Dienst von Karl I. in verschiedenen militärischen Funktionen. Als „Sergeant-Major“ oder General der Infanterie ging er 1639 nach Norden, um die Verteidigung gegen die erwartete schottische Invasion zu organisieren. Hier waren seine Aufgaben ebenso diplomatisch wie militärisch, denn die Unzufriedenheit, die mit dem Bürgerkrieg endete, spitzte sich jetzt zu. Im unglückseligen „Bischofskrieg“ leistete Astley gute Dienste für die Sache des Königs und war an der sogenannten „Armee-Verschwörung“ beteiligt. Beim Ausbruch der Großen Rebellion (1642) schloss er sich sofort Karl an und wurde zum Generalmajor des Fußes ernannt. Sein charakteristisches Kampfgebet in Edgebill ist berühmt geworden: „O Herr, Du weißt, wie beschäftigt ich heute sein muss. Wenn ich dich vergesse, vergiss mich nicht. Marschiert weiter, Jungs!“ Bei Gloucester befehligte er eine Division, und in der ersten Schlacht von Newbury führte er die Infanterie der königlichen Armee an. Mit Hopton diente er 1644 in Arundel und Cheriton. In der zweiten Schlacht von Newbury verteidigte er Shaw House tapfer und denkwürdig. Er wurde vom König zum Baron ernannt, und in Naseby befehligte er erneut die Hauptabteilung des Fußes. Danach diente er im Westen und kämpfte mit 1500 Mann hartnäckig aber vergeblich die letzte Schlacht um den König bei Stow-on-the-Wold (März 1646). Seine Bemerkung gegenüber seinen Entführern ist ebenso berühmt geworden wie seine Worte gegenüber Edgehill: „Ihr habt jetzt eure Arbeit getan und könnt spielen gehen, es sei denn, ihr fällt unter euch.“ Seine gewissenhafte Ehre verbot ihm, am Zweiten Bürgerkrieg teilzunehmen, da er seine Bewährung in Stow-on-the-Wold gegeben hatte, aber er musste seinen Teil der Unannehmlichkeiten ertragen, die das Los der besiegten Royalisten waren. Er starb im Februar 1651/2. Die Baronie starb 1668 aus.


Лижайшие родственники

Über Jacob Astley, 1. Baron Astley of Reading

Jacob Astley, 1. Baron Astley of Reading (1579 – Februar 1652) war ein royalistischer Kommandant im englischen Bürgerkrieg.

Er stammte aus einer etablierten Norfolk-Familie und wurde in Melton Constable geboren. Seine ersten Kriegserfahrungen machte er im Alter von 18 Jahren, als er 1597 an der Islands Voyage Expedition unter dem Earl of Essex und Sir Walter Raleigh zu den Azoren teilnahm. 1598 schloss er sich Moritz von Nassau und Heinrich von Oranien in den Niederlanden an, wo er mit Auszeichnung diente, und kämpfte anschließend unter Friedrich V., Kurfürst von der Pfalz und Gustav Adolf im Dreißigjährigen Krieg. Er wurde offenbar von den Generalstaaten hoch geschätzt, denn während seiner Abwesenheit unter Christian IV. von Dänemark wurde ihm seine Stellung in der holländischen Armee offen gehalten. Er heiratete eine Holländerin, Agnes Impel, die ihm zwei Söhne und eine Tochter gebar.

1622 trat Astley in den Haushalt von Elizabeth, der Tochter von James I. von England, und ihrem Ehemann Frederick, König von Böhmen, ein, der als Erzieher von Friedrichs Sohn Prinz Rupert diente.

Nachdem er mit einem wohlverdienten Ruf nach England zurückgekehrt war, war er in verschiedenen militärischen Funktionen bei Karl I. beschäftigt. Als "Sergeant-Major-General" der Infanterie ging er 1639 nach Norden, um die Verteidigung gegen die erwartete schottische Invasion zu organisieren. Hier waren seine Aufgaben ebenso diplomatisch wie militärisch, denn die Unzufriedenheit, die mit dem Bürgerkrieg endete, spitzte sich jetzt zu. In den berüchtigten Bischofskriegen leistete Astley gute Dienste für die Sache des Königs und war in den sogenannten "Army Plot" verwickelt.

Beim Ausbruch des Ersten Englischen Bürgerkriegs 1642 schloss er sich sofort Charles an und wurde zum Generalmajor der Fußtruppe (Infanterie) ernannt - die Kavallerie stand unter dem Kommando seines ehemaligen Schülers Prinz Rupert. Sein charakteristisches Kampfgebet in der Schlacht von Edgehill ist berühmt geworden:

Die Truppen beider Seiten waren schlecht ausgebildet und beide Seiten behaupteten, die Schlacht sei ein Sieg gewesen, aber das Ergebnis war nicht eindeutig und es würde weitere drei Jahre Bürgerkrieg dauern, bevor die Royalisten gegen die Parlamentarier verloren.

Astley war während des Ersten Bürgerkriegs ein treuer Unterstützer der Krone, während seine eigene Region East Anglia stark parlamentarisch war. Sein Gegenüber bei den Parlamentariern war Philip Skippon, ein weiterer Norfolkmann. In Gloucester kommandierte Astley eine Division, und in der Ersten Schlacht von Newbury führte er die Infanterie der königlichen Armee an. Mit Ralph Hopton diente er 1644 in Arundel und Cheriton. In der zweiten Schlacht von Newbury verteidigte er Shaw House tapfer und denkwürdig. Er wurde von König Charles zum Baron ernannt, und in der Schlacht von Naseby befehligte er erneut die Haupttruppen der Infanterie. Danach diente er im Westen und kämpfte mit 1.500 Mann hartnäckig, aber vergeblich in der Schlacht von Stow-on-the-Wold (März 1646), der letzten offenen Feldschlacht des Ersten Bürgerkriegs. Er ergab sich den Parlamentariern mit den Worten "Na, Jungs, ihr habt eure Arbeit getan, jetzt könnt ihr spielen gehen - wenn ihr nicht unter euch streitet."

Sein gewissenhaftes Ehrgefühl verbot ihm, am Zweiten Bürgerkrieg teilzunehmen, da er seine Bewährung in Stow-on-the-Wold gegeben hatte, aber er musste seinen Teil der Unannehmlichkeiten ertragen, die das Los der besiegten Royalisten waren. Er war zunächst inhaftiert, konnte sich aber nach Maidstone zurückziehen. Er starb im Februar 1652. Die Baronie starb 1688 aus.


Han kom fra en etableret Norfolkfamilie og blev født i Melton Constable Hall . Hans første krigserfaringer var i en alder af 18 år, da han sluttede sig til Islands Voyage-ekspedition i 1597 unter Earl of Essex og Sir Walter Raleigh til Azorerne. I 1598 sluttede han sig til Maurice af Nassau og Henry af Orange i Holland, hvor han tjente med udmærkelse og kæmpede bagefter unter Frederik V, Kurfyrsten Palatine og Gustavus Adolphus i Trediveårskrigen. Han blev åbenbart betragtet højt som generalstaterne, für da han var fraværende og tjente unter Christian IV. von Danmark, blev hans stilling i den hollandske hær holdt åben für Schinken.

I 1622 sluttede Astley sig til husstanden til Elizabeth, datter von James I von England und von Frederick, konge von Bøhmen, der tjente som vejleder for Frederiks søn prins Rupert.

Han vendte tilbage til England med et velfortjent ry og var i beskæftigelse of Charles I i forskellige militære egenskaber. Som "Sergeant-generalmajor" für infanteriet gik han nord i 1639 für at organisere forsvaret mod den forventede skotske Invasion. Ihr var hans pligter lige så diplomatiske som militære, da utilfredsheden, der sluttede i borgerkrigen, nu kom på spidsen. I de dårligt stjernede biskopskrige gjorde Astley God tjeneste für kongens sag, og han var involviert i den såkaldte "Army Plot".

Ved udbruddet af den første engelske borgerkrig i 1642 sluttede han sig straks til Charles og blev udnævnt til generalmajor for foden (infanteri) - kavaleriet var under kommando af sin tidligere studerende.prins Hans karakteristiske kampbøn i slaget ved Edgehill er blevet berømt: "O Herre, du ved, hvor travlt jeg skal have denne dag. Hvis jeg glemmer dig, skal du ikke glemme mig", som han straks fulgte meds ordrene! "

Begge siders tropper var dårligt uddanndede, og begge sider hævdede, at slaget var en sejr, men resultatet var ikke afgørende, og det ville tage yderligere tre års borgerkrig, für par.

Astley var loyal tilhænger af kronen gennem den første borgerkrig, mens hans egen region East Anglia var stærkt parlamentarisk. Hans modsatte nummer i parlamentarikerne var Philip Skippon und anden Norfolkman. Ved Gloucester befalede Astley en division, og i det første slag ved Newbury førte han infanteriet i den kongelige hær. Ich habe 1644 zusammen mit Ralph Hopton und Arundel og Cheriton gewonnen. Han var ikke til stede i Cheriton, skønt hans søn, Bernard, sandsynligvis var der, da hans fodregiment bestemt var der. Ich habe die Schlacke von Newbury und die Liebe und den Geist von Shaw House kennengelernt. Han blev gjort til en baron af kong Charles, og i slaget ved Naseby befalede han endnu en gang infanterieets hoveddel.

Derefter tjente han i vest og kæmpede med 3.000 mænd stædigt men forgæves i slaget ved Stow-on-the-Wold (marts 1646), det sidste slag i den første borgerkrig. Han overgav sig til parlamentarikerne med ordene "Nå, drenge, I har udført Deres arbejde, nu kan I gå og lege - hvis I ikke falder ud imellem jer".

Hans omhyggelige følelse af ære forbød ham at deltage i anden borgerkrig , da han havde givet sin prøveløsladelse ved Stow-on-the-Wold men han var nødt til at gennemgå sin andel af de uredetilem de belgeder, so Han blev fængslet oprindeligt, men i stand til at trække sig tilbage til Maidstone . Han døde i februar 1652. Baronien uddød i 1688.


Bemerkenswerte Offiziere

Sir Jacob Astley

Sir Jacob Astley, der als Sergeant Major der englischen Armee im Zweiten Bischofskrieg diente, war ein sehr erfahrener Berufssoldat, der später als Sergeant-Major General der Infanterie der Oxford-Armee während des Ersten Bürgerkriegs diente. Biografien können online bei British Civil Wars, Wikipedia und Wikisource DNB gefunden werden. Ab dem 18. Lebensjahr diente er als Soldat, beginnend mit einer Expedition auf die Azoren unter Sir Walter Raleigh und dem Zweiten Earl of Essex, dann auf dem Kontinent für Prinz Moritz von Nassau, Friedrich V., den "Winterkönig" von Böhmen (Bruder in Gesetz an König Karl I. und Vater von Prinz Rupert), Christian IV. von Dänemark und Gustav Adolf und soll Prinz Rupert unterrichtet haben.

Er wurde zum Generalfeldwebel (Kommandant der Infanterie) ernannt und stellte Fußregimenter für beide Bischofskriege auf. Im Ersten Bürgerkrieg führte er erneut die Infanterie des Königs von Edgehill aus, wo er betete „O Herr, du weißt, wie beschäftigt ich heute sein muss. Wenn ich dich vergesse, vergiss mich nicht.“ und prompt mit der Bestellung befolgt "Marsch weiter, Jungs!" zur Niederlage des „Old Foot“ bei Naseby. Er wurde im November 1644 zum 1. Baron Reading ernannt. Clarendon bemerkte, dass er wenig zu den Royalist Councils beigetragen hatte, möglicherweise aufgrund seiner Taubheit, aber seine Ernennung zum Sgt "ein Mann, der für dieses Amt so geeignet ist, wie es die Christenheit ergab".

Nach Naseby wurde Astley nach Wales und in die Marken geschickt und ersetzte den unbeliebten Charles Gerard. Im September 1645 wurde sein Sohn Sir Bernard Astley, ein Brigadegeneral der Oxford Army, in Bristol tödlich verwundet. Bis März 1646 hatte Astley es irgendwie geschafft, aus den Überresten von Regimentern, Reformados und Garnisonstruppen eine 3000 Mann starke Armee aufzustellen. In der letzten Schlacht des Ersten Bürgerkriegs wurde er bei Stow-on-the-Wold von Brereton und Morgan besiegt. Er setzte sich auf eine ausrangierte Trommel, sagte er seinen Entführern „Ihr habt jetzt eure Arbeit getan und darft spielen gehen, es sei denn, ihr zerfällt unter euch“. Nach einer kurzen Gefangenschaft in Warwick Castle zog er sich nach Kent zurück und nahm nicht am Zweiten oder Dritten Bürgerkrieg teil.

Offiziersliste

Die Namen aller Colonels, Lieutenant Colonels, Sergeant Majors, Captains, Lieutenants, Ensigns, Prediger, Chirurgeons, Quartermasters, Provost Marshals, unter Seiner Exzellenz, dem Earl of Northumberland, Captain General für diese Expedition 1640. Aufgenommen gemäß Muster Rollen Sie nach dem Rückzug der Armeen von Newcastle nach York. 2)

•Sir Jacob Ashley, Colonel •Sir Nicholas Selvin, Lieutenant Colonel •Bernard Ashley, Sergeant Major.

Kapitäne. •Sir William Udall •Robert Townsend •James Baynton •William Bellowes •Robert Rushell •Edward Astley St. Johns.

Leutnants. •William Lower •Michael Bedolph •Edward Fowles •George Slatford •Devereux Gibbons •John Haslewood •Isaac Cobb •Theodore Paleologus •Thomas Colbie •Henry Somerster

Fähnriche. •Edward Courtney •Bray Knight •Francis Gay •Walter Neale •Peregrine Tasburgh •Hugh Pomeroy •Edward Nelson •Charles Thompson •George Fuller

•Prediger, John Kowland •Chirurgeon, John Austin •Quarter Masterr, Rawlins •Provost Marshal, Paul Knight.


Astley Geschichte, Familienwappen & Wappen

Die alten Wurzeln des Familiennamens Astley liegen in der angelsächsischen Kultur. Der Name Astley stammt aus der Zeit, als die Familie in Warwickshire lebte, wo sie die Stadt gründeten Astley. Der Name ist lokal eine Transliteration des Namens ist Osten leigh, oder Osten Holz. [1]

Astley ist eine Bezirkskapelle, in der Gemeinde und Union von Leigh, hundert von West Derby, S. Division of Lancashire. [2] "Astley Hall, oder Damhouse, gelegen in der Gemeinde Tyldesley, aber an der Grenze zu der von Astley, wurde 1650 von Adam Mort erbaut, von dem es an seine Nachkommenschaft und gegenwärtige Vertreterin, Mrs. Ross, Lady" übergegangen ist von Col. Malcolm Nugent Ross, der das Herrenhaus stark vergrößert hat.“ [2]

Astley ist auch eine Gemeinde in der Union von Martley, Unterabteilung der Hundertschaften von Doddingtree, Hundred-House und W. der Grafschaft Worcester. "Ein fremdes Priorat von Benediktinermönchen wurde hier von Ralph de Todeni unter der Herrschaft von Wilhelm I. gegründet. Es wurde dem College von Westbury, dem von Edward IV., angegliedert und bei der Auflösung an Sir Ralph Sadleir übergeben." [2]

Set mit 4 Kaffeetassen und Schlüsselanhänger

$69.95 $48.95

Frühe Ursprünge der Familie Astley

Der Nachname Astley wurde erstmals in Warwickshire bei Astley gefunden, einem Dorf und einer Gemeinde im Bezirk North Warwickshire. Es gibt andere Einheimische in Großbritannien, aber dies scheint ein Einheimischer zu sein, von dem die Familie abstammt. Der Name kann "zurückgeführt werden auf Philip de Estlega im 12. von Heinrich II. und in der weiblichen Linie von den Constables of Melton-Constable, deren Nachlass in die Familie kam durch die zweite Ehe von Thomas Lord Astley mit Edith, dritter Schwester und Miterbe von Geoffrey de Donstable, zur Zeit Heinrichs II." [3]

"Ein kurzes Stück nördlich der Kirche [in Astley, Warwickshire] steht ein Herrenhaus, das im 16. , wurden von Henry, Marquess Gray und Duke of Suffolk, dem Vater von Lady Jane Grey, verwendet, wenn sie in einem hohlen Baum in der Nähe versteckt waren." [2]

Astley Castle, der ursprüngliche Sitz einer Erbin der Greys of Ruthin.

Paket zur Geschichte des Wappens und des Nachnamens

$24.95 $21.20

Frühgeschichte der Familie Astley

Diese Webseite zeigt nur einen kleinen Auszug unserer Astley-Recherche. Weitere 45 Wörter (3 Textzeilen) für die Jahre 1295, 1579, 1652, 1642, 1643, 1644, 1595, 1642, 1659, 1660, 1639, 1729, 1667, 1739, 1692, 1760, 1729, 1802, 1756, 1817, 1797, 1859, 1662, 1625, 1688, 1687, 1772 und 1821 sind unter dem Thema Early Astley History in allen unseren PDF Extended History-Produkten und Druckprodukten enthalten, wo immer dies möglich ist.

Unisex-Wappen-Sweatshirt mit Kapuze

Astley Rechtschreibvariationen

Eine relativ neue Erfindung, die viel zur Standardisierung der englischen Rechtschreibung beigetragen hat, war die Druckerpresse. Vor seiner Erfindung haben jedoch selbst die gebildetsten Menschen ihre Namen nach dem Klang und nicht nach der Schreibweise aufgezeichnet. Zu den Schreibvarianten, unter denen der Name Astley erschienen ist, gehören Astley, Astlee, Astlie, Astly und andere.

Frühe Notabeln der Familie Astley (vor 1700)

Bemerkenswerte dieses Nachnamens zu dieser Zeit sind: Sir Jacob Astley, Lord Astley (1579-1652), englischer Royalist, der zweite Sohn von Isaac Astley von Melton Constable, Norfolk. „Während des ersten Bürgerkriegs ist Astley eine bemerkenswerte Persönlichkeit. Er gehörte zu denen, die in Edgehill (13. Oktober 1642) „verletzt“ wurden. Er befehligte eine Division bei der Belagerung von Gloucester. Als Essex, nachdem es diese Stadt entlastet hatte, die Schlacht von Newbury (20. September 1643) ausgefochten und seinen Rückzug nach London fortgesetzt hatte, besaß Sir Jacob Reading. 1644 half er Lord Hopton bei der Einnahme von Arundel (bald von Waller zurückerobert) und beteiligte sich daran.
Weitere 145 Wörter (10 Textzeilen) sind unter dem Thema Early Astley Notables in allen unseren PDF Extended History-Produkten und Printprodukten, wo immer möglich, enthalten.

Astley-Migration +

Einige der ersten Siedler dieses Familiennamens waren:

Astley-Siedler in den Vereinigten Staaten im 17. Jahrhundert
  • Edward Astley, der 1627 in Neuengland ankam [4]
  • William Astley, der 1679 in Maryland landete [4]
  • Charles Astley, der sich 1684 in Neuengland niederließ
Astley-Siedler in den Vereinigten Staaten im 18. Jahrhundert
Astley-Siedler in den Vereinigten Staaten im 19. Jahrhundert
  • T J Astley, der 1850 in Texas landete [4]
  • Christopher Astley, der sich 1852 in Newcastle, Delaware niederließ

Astley-Migration nach Australien +

Die Auswanderung nach Australien folgte den First Fleets von Sträflingen, Händlern und frühen Siedlern. Zu den frühen Einwanderern zählen:

Astley-Siedler in Australien im 19. Jahrhundert
  • Samuel Astley, englischer Sträfling aus Chester, der am 3. September 1820 an Bord der „Asia“ transportiert wurde und sich in New South Wales, Australien niederließ[5]

Astley-Migration nach Neuseeland +

Die Auswanderung nach Neuseeland folgte den Spuren europäischer Entdecker wie Captain Cook (1769-70): Zuerst kamen Robbenfänger, Walfänger, Missionare und Händler. 1838 hatte die British New Zealand Company damit begonnen, Land von den Maori-Stämmen zu kaufen und es an Siedler zu verkaufen, und nach dem Vertrag von Waitangi im Jahr 1840 machten sich viele britische Familien auf die beschwerliche sechsmonatige Reise von Großbritannien nach Aotearoa, um zu beginnen ein neues Leben. Zu den frühen Einwanderern zählen:

Astley-Siedler in Neuseeland im 19. Jahrhundert
  • Edward Astley, der 1870 an Bord des Schiffes "City of Auckland" in Auckland, Neuseeland ankam
  • Charles Astley, 18 Jahre alt, ein Arbeiter, der 1874 an Bord des Schiffes "Chile" in Nelson, Neuseeland ankam

Zeitgenössische Notabeln des Namens Astley (nach 1700) +

  • Richard Paul "Rick" Astley (geb. 1966), englischer Popsänger aus Newton-le-Willows, Lancashire, bekannt für seinen Song "Never Gonna Give You Up", der 1987 in 25 Ländern eine Nummer-1-Hit-Single war
  • Horace Astley (* 1882), englischer Fußballspieler, der als Stürmer für Crystal Palace spielte (1905-1907)
  • Philip Astley (1742-1814), englischer Reiter, Zirkusbesitzer und Erfinder, gilt als "Vater des modernen Zirkus"
  • Justin Astley (* 1983), ehemaliger englischer Snookerspieler aus Darwen, Lancashire
  • John Emmanuel "Joe" Astley (1899-1967), englischer Fußballspieler
  • Sir Frances Astley (1859-1939), englischer Adliger, Leiter des Atlantic College, 4. Baronet Astley
  • Sir John Dugdale Astley (1828-1894), 3. Baronet of Everley, Abgeordneter für Lincolnshire North 1874-1880
  • Sir John Astley (1687-1772), 2. Baronet von Pateshull, Mitglied des Parlaments (MP) für Shrewsbury 1727-1734 und Shropshire 1734-1772
  • Jacob Astley (1654-1688), 3. Baron Astley of Reading, ein englischer Peer
  • Edwin Thomas Astley (1922-1998), britischer Komponist, geboren in Warrington, Lancashire, bekannt für seine Titelmusik für die Fernsehsendung The Saint
  • . (Weitere 7 Notables sind nach Möglichkeit in allen unseren PDF Extended History-Produkten und gedruckten Produkten verfügbar.)

Verwandte Geschichten +

Das Astley-Motto +

Das Motto war ursprünglich ein Kriegsschrei oder Slogan. Mottos wurden erstmals im 14. und 15. Jahrhundert mit Waffen dargestellt, wurden aber erst im 17. Jahrhundert allgemein verwendet. So enthalten die ältesten Wappen in der Regel kein Motto. Mottos sind selten Bestandteil der Wappenverleihung: Bei den meisten heraldischen Autoritäten ist ein Motto ein optionaler Bestandteil des Wappens und kann nach Belieben hinzugefügt oder geändert werden. Viele Familien haben sich dafür entschieden, kein Motto zu zeigen.

Motto: Justitia tenax
Motto-Übersetzung: Gerechtigkeit bewahrt.


​Die letzte Schlacht des Royalisten: Stow-on-the-Wold

Karl I. war verzweifelt, nachdem eine Reihe von Niederlagen seine Armee ausgelöscht hatten. Er brauchte Verstärkung aus Irland, musste aber den Hafen von Chester sichern, um Hoffnung zu haben, sie nach England zu bringen.

In Oxford belagert und ohne Armee, wies er den erfahrenen Soldaten Sir Jacob Astley an, eine Streitmacht in den West Midlands und den walisischen Grenzen aufzustellen.

Obwohl er wenig Geld hatte, um Rekruten zu kaufen, gelang es Astley, eine glaubwürdige Streitmacht aus Garnisonen in den Midlands zusammenzustellen. Mit 3000 Mann trat er seinen Rückmarsch nach Oxford an.

Das Parlament wusste von seinem Plan und stationierte Kräfte vor, an seiner rechten Flanke und im Rücken.

Astley erkannte die Gefahr überall und überlistete seine Gegner. Er schickte eine kleine Ablenkungsstreitmacht in Richtung Evesham, marschierte jedoch mit dem Großteil seiner Männer zurück und dann über den Fluss Avon, um den Feinden rundherum auszuweichen.

Astley raste weiter und erreichte ein Dorf außerhalb von Stow-on-the-Wold in Gloucestershire. Seine parlamentarischen Verfolger griffen seine Soldaten im Rücken an, verlangsamten Astleys Fortschritt und erlaubten es zwei weiteren parlamentarischen Armeen, sich vor ihm zu verbinden.

Astley erkannte, dass er einen Kampf nicht vermeiden konnte und suchte nach einem günstigen Ort, um zu seinen Bedingungen zu kämpfen.

Er ließ sich auf einem Höhenrücken nieder, der seinen unerfahrenen Truppen eine starke Verteidigungsposition geben würde.

Die Soldaten des Parlaments griffen bergauf an, aber ihre Überzahl erlaubte es ihnen, von allen Seiten herauszufordern.

Astley schlug sie zweimal zurück, aber seine Linien wurden unterbrochen und die Royalisten begannen einen Kampfrückzug in Richtung Stow, wobei einige Soldaten durch die Reihen ihrer Gegner schlüpften und flohen.

Die beiden Seiten lieferten sich einen Dauerkampf durch die Straßen, und Astley ergab sich schließlich auf Stows Marktplatz.

Von den 3000 Männern, die mit Astley marschiert waren, wurden etwa 1600 gefangen genommen. Diejenigen, die geflohen waren, erging es am schlimmsten, viele wurden von der berittenen Infanterie des Parlaments verfolgt und getötet.

Lord Astley, der 66 Jahre alt war und mehr als 40 Jahre lang für sein Land gekämpft hatte, wurde ein Fass zum Ausruhen angeboten. Seine Niederlage bedeutete, dass es keine royalistischen Feldarmeen mehr gab und der Bürgerkrieg war verloren.

Als er erkannte, dass der militärische Sieg des Parlaments vollständig war, sagte er zu seinen Entführern: "Ihr habt eure Arbeit getan, Jungs, und könnt spielen gehen, es sei denn, ihr fällt unter euch."

Seine Worte erwiesen sich als prophetisch. In den folgenden Jahren konnten sich das Parlament, Cromwell und die New Model Army nicht auf ihre Vision für ein neues Großbritannien einigen, und die Monarchie würde zurückkehren.

TEILE UNSERER TOUR UM MEHR ZU ERFAHREN

Der Historiker Julian Humphrys leitet unsere Kleingruppentour, Die englischen Bürgerkriege, besuchen die royalistische Hauptstadt Oxford und die berühmten Schlachtfelder von Edgehill, Naseby und Stow-on-the-Wold, wo die letzte royalistische Armee fiel.

Jede Tour verfügt über die „Good to Go“-Akkreditierung von Visit England und beinhaltet unsere Geld-zurück-Garantie für COVID-Stornierungen. Sie können Ihren Platz ab 65 € buchen.


Verweise

Unionpedia ist eine Concept Map oder ein semantisches Netzwerk, das wie eine Enzyklopädie – Wörterbuch organisiert ist. Es gibt eine kurze Definition jedes Konzepts und seiner Beziehungen.

Dies ist eine riesige Online-Mental-Map, die als Grundlage für Konzeptdiagramme dient. Die Nutzung ist kostenlos und jeder Artikel oder jedes Dokument kann heruntergeladen werden. Es ist ein Werkzeug, eine Ressource oder eine Referenz für Studium, Forschung, Bildung, Lernen oder Lehren, die von Lehrern, Erziehern, Schülern oder Studenten für die akademische Welt verwendet werden kann: für Schule, Grundschule, Sekundarstufe, Gymnasium, Mittelstufe, technisches Studium, College-, Universitäts-, Bachelor-, Master- oder Doktortitel für Arbeiten, Berichte, Projekte, Ideen, Dokumentationen, Umfragen, Zusammenfassungen oder Abschlussarbeiten. Hier finden Sie die Definition, Erläuterung, Beschreibung oder Bedeutung jeder Bedeutung, zu der Sie Informationen benötigen, sowie eine Liste der zugehörigen Konzepte als Glossar. Verfügbar in Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Japanisch, Chinesisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Polnisch, Niederländisch, Russisch, Arabisch, Hindi, Schwedisch, Ukrainisch, Ungarisch, Katalanisch, Tschechisch, Hebräisch, Dänisch, Finnisch, Indonesisch, Norwegisch, Rumänisch, Türkisch, Vietnamesisch, Koreanisch, Thai, Griechisch, Bulgarisch, Kroatisch, Slowakisch, Litauisch, Philippinisch, Lettisch, Estnisch und Slowenisch. Bald mehr Sprachen.

Alle Informationen wurden aus Wikipedia extrahiert und stehen unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike License.

Google Play, Android und das Google Play-Logo sind Marken von Google Inc.

List of site sources >>>


Schau das Video: ECW Update - Sir Jacob Astley u0026 Sir Horatio Carys Regiment of Horse (Januar 2022).