Die Geschichte

Hughie Kelly


Hugh (Hughie) Kelly wurde am 23. Juli 1923 in Valleyfield Fife geboren. Er spielte Football für Jeanfield Swifts, bevor ihn Joe Smith, der Manager von Blackpool, 1943 kaufte.

In der Saison 1947/48 besiegte Blackpool Chester (4:0), Colchester United (5:0), Fulham (2:0), Tottenham Hotspur (3:1) und erreichte das Finale des FA Cup. Blackpool verlor das Spiel jedoch mit 4:2 gegen Manchester United.

In der Saison 1950/51 belegte Blackpool den 3. Platz in der First Division der Football League. Blackpool besiegte Stockport County (2: 1), Mansfield Town (2: 0), Fulham (1: 0) und Birmingham City (2: 1) und erreichte das Finale des FA Cup. Newcastle United gewann das Spiel 2:0.

Hughie Kelly gewann sein erstes und einziges Länderspiel für Schottland am 30. April 1952 gegen die USA. Schottland gewann das Spiel mit 6:0, aber Kelly spielte nie wieder für sein Land.

Joe Smith hatte ein sehr gutes Team aufgebaut, zu dem Stanley Matthews, Stan Mortensen, Harry Johnson und Bill Perry gehörten. In der Saison 1952/53 schlugen Huddersfield Town (1:0), Southampton (2:1), Arsenal (2:1) und Tottenham Hotspur (2:1) zum dritten Mal in fünf Jahren das FA-Cup-Finale. Leider war Hughie Kelly verletzt und konnte beim 4:3-Sieg von Blackpool nicht mitspielen.

In der Saison 1955/56 belegte Blackpool den 2. Platz in der First Division der Football League. Kelly blieb bis 1961 im Club, als er Spielermanager von Ashton United wurde.

1963 wurde Hughie Kelly Lebensmittelhändler in Blackpool.


Hughie Kelly - Geschichte

Aktualisierte Version der Originalstatistiken von Levin

Land: Schottland
Verein: Blackpool FC
Position: * DMF , CB
Seite: LF/BS
Alter: 25-30 Jahre (23.07.1923)

Höhe: 177 cm
Gewicht: 72 kg

Attacke: 69
Verteidigung: 83
Gleichgewicht: 86
Durchhaltevermögen: 84
Höchstgeschwindigkeit: 81
Beschleunigung: 78
Antwort: 83
Beweglichkeit: 77
Dribbelgenauigkeit: 77
Dribbelgeschwindigkeit: 75
Genauigkeit des Kurzpasses: 84
Kurze Passgeschwindigkeit: 79
Genauigkeit bei langem Pass: 82
Langer Pass-Geschwindigkeit: 76
Schussgenauigkeit: 67
Schusskraft: 80
Schuss Technik: 66
Genauigkeit des Freistoßes: 65
Eisstockschießen: 67
Header: 80
Springen: 83
Technik: 78
Aggression: 67
Mentalität: 87
Fähigkeiten des Torwarts: 50
Zusammenarbeit: 83

Verletzungstoleranz: EIN
Zustand/Fitness: 7
Schwache Fußgenauigkeit: 6
Schwache Fußfrequenz: 5
Konsistenz: 7
Wachstumstyp: Standard/Dauer

KARTEN:
P14 : Vollstrecker
S08 : Grätschen
S09 : Abdeckung

SPEZIELLE FÄHIGKEITEN: Gleiten

Angriffs-/Verteidigungs-Awareness-Karte: Verteidigungsorientiert

Hugh Kelly war Skipper der besten Mannschaft in Blackpool in der 113-jährigen Geschichte der Football League, einer aufregenden Mannschaft, die 1955-56 Vizemeister des Meisters Manchester United wurde und den wundersamen Stanley Matthews als Juwel enthielt damals der berühmteste Spieler der Welt. Der Ruhm war kein Ansporn für den einnehmend bescheidenen Kelly, einen unerschrockenen, defensiven Flügelspieler, der, wenn er heute auftrat, als "haltender Mittelfeldspieler" bezeichnet würde.

Trotz seines anhaltenden und integralen Beitrags für die Sache der Seasiders – zwischen seinem Debüt 1946 und seinem Ausscheiden aus der Bloomfield Road eineinhalb Jahrzehnte später bestritt er 470 A-Spiele – war der schottische Nationalspieler im Wesentlichen unauffällig. Sein Weg war, die allermeisten seiner Zweikämpfe durch eine Kombination aus exzellentem Timing und eiserner Entschlossenheit zu gewinnen und den Ball dann schnörkellos und meist mit höchster Genauigkeit an extravagantere Kollegen zu verteilen.


Hughie Kelly RIP

Der Tod ereignete sich heute (Dienstag, 2. April 2013) von Hughie Kelly im Alter von 85 Jahren.

Hughie Kelly war viele Jahre Ehrenpräsident von Strabane Sigersons, nachdem er mit der großartigen Mannschaft von Strabane Lámh Dhearg von 1945, die Dungannon besiegte, um den O'Neill Cup zu gewinnen, eine Tyrone Senior Championship-Medaille gewonnen hatte. Bereits im Alter von 18 Jahren spielte er neben Größen wie Frank Harte, James MacIntyre, George McGill, Sean Small, Dermot Gallagher, Tommy Barnes, Eddie Lynch, Josel McNulty, Dermot Harkin, Seamus Garvey und Liam McDevitt.

Der gebürtige Urneyer war viele Jahre lang ein großer Diener sowohl für den Strabane- als auch für den Urney-Club und war auch Mitglied der bahnbrechenden Tyrone-Mannschaft von 1956, die den ersten Ulster Senior Football Championship-Titel der Grafschaft (Anglo Celt Cup) gewann. Er spielte seit 1945 mit Tyrone und war so etwas wie ein Veteran der 1956er Mannschaft, der neben Größen wie Jody O'Neill, Frankie Donnelly, Iggy Jones Thady Turbett, Jim Devlin, John-Joe O'Hagan, Pat Donaghy, Jackie Taggart spielte , Mick Cushnahan und Donal Donnelly.

Er war bekannt dafür, ein harter, geradliniger Fußballer zu sein, der weit und breit bekannt war, und selbst nachdem seine Spielerkarriere beendet war, diente er dem G.A.A. als Schiedsrichter und auch als sehr fähiger Administrator, der von 1953-1958 als Vorsitzender des West Tyrone Board fungierte und mehrere Jahre lang der Ulster Council Delegierte für Tyrone war.

Im Jahr 2011 wurde Hughie Kelly bei den People First Sports Awards, die vom Strabane District Sports Forum organisiert wurden, für seine Verdienste um die G.A.A. mit dem Hall of Fame Award ausgezeichnet.

Hughie Kelly war durch seine Beteiligung an der G.A.A. eine Legende in North Tyrone. mit seiner Heimat Urney, Strabane und Tyrone und wird von allen, die ihn kannten, schmerzlich vermisst werden – Ar dheis Dé go raibh a anam.

Hughie stellte sich vor, als der Sam Maguire Cup zum ersten Mal in den Clubräumen von Strabane Sigersons stattfand, Brian Dooher und Conor Gormley sind an seiner Seite.


Angezogen in Richtung Künstlergruppe

Lee-Smith war noch ein Kind während der Harlem Renaissance, einer Zeit intensiver literarischer und künstlerischer Aktivität unter Afroamerikanern, die sich in den 1920er Jahren im New Yorker Stadtteil Harlem konzentrierten. In den 1940er Jahren zog es ihn zu einer Künstlergruppe, die sich im Southside Community Art Center in Chicago traf. Es umfasste den Maler Rex Goreleigh sowie die Dichterin Gwendolyn Brooks. Etwa zur gleichen Zeit lernte Lee-Smith den Künstler Joseph Hirsch kennen, der die Arbeiten des jungen Malers in Chicago gesehen hatte und später für seine Aufnahme in die renommierte National Academy of Design sorgte. Lee-Smith war über vierzig Jahre später Mitglied des Rates der Akademie.

Um seinen künstlerischen Lebensunterhalt in den 1930er und 1940er Jahren zu verdienen, arbeitete Lee-Smith für die Ohio Works Progress Administration (WPA) und in der Ford-Fabrik in River Rouge, während er eine Reihe von lithografischen Drucken anfertigte. Er erhielt eine Auszeichnung des Cleveland Museums für das Freihandzeichnen 1938 und für seine Lithographien 1939 und 1940. Den Stil der Lithographien kommentierte James Porter in Moderne Negerkunst, “ Lee-Smith hat große Freude an seinem zeichnerischen Können, und für ihn sind Linie und Form die Essenz des Bildes. In diese Form gießt er all die aufregenden Erfahrungen, die sein Verstand abrufen kann – manchmal mit verblüffenden Ergebnissen. ”


2001: Verklagt durch Praktikanten

Tracy Sampson verklagt R. Kelly und beschuldigt ihn, sie im Alter von 17 Jahren "in eine unanständige sexuelle Beziehung" gebracht zu haben.

Die Frau, eine ehemalige Praktikantin bei Epic Records, behauptete, sie sei "als sein persönliches Sexobjekt behandelt und beiseite geschoben worden".

"Er hat oft versucht, jeden Aspekt meines Lebens zu kontrollieren, auch wen ich sehen würde und wohin ich gehen würde", sagte sie in ihrem Rechtsstreit gegen ihn. Der Fall sei für eine nicht genannte Summe außergerichtlich beigelegt worden, teilte die New York Post mit.


Huey Long

Unsere Redakteure prüfen, was Sie eingereicht haben, und entscheiden, ob der Artikel überarbeitet werden soll.

Huey Long, vollständig Huey Pierce Long, (* 30. August 1893 in der Nähe von Winnfield, Louisiana, USA – gestorben 10. September 1935, Baton Rouge, Louisiana), extravaganter und demagogischer Gouverneur von Louisiana und US-Senator, dessen Sozialreformen und radikalen Wohlfahrtsvorschläge letztendlich von der beispiellosen Exekutive überschattet wurden Diktatur, die er verübte, um die Kontrolle über seinen Heimatstaat zu sichern.

Trotz verarmter Herkunft gelang es dem jungen Long, 1915 eine ausreichende Schulbildung zu erlangen, um die Anwaltsprüfung zu bestehen. Er war politisch ehrgeizig und gewann mit 25 Jahren die Wahl in die staatliche Eisenbahnkommission. In diesem Posten fordert er eine gerechte Regulierung der staatliche Versorgungsunternehmen und seine Angriffe auf Standard Oil brachten ihm große Popularität ein. Er kandidierte 1924 für das Gouverneursamt von Louisiana und wurde geschlagen, aber 1928 gewann er das Gouverneursamt durch die starke Unterstützung der unzufriedenen ländlichen Bezirke. Seine malerische, wenn auch respektlose Rede, seine feurige Redekunst und sein unkonventioneller Possenreißer machten ihn bald landesweit berühmt, und er war weithin unter seinem Spitznamen "Kingfish" bekannt. Long leistete mit einem ehrgeizigen Programm für öffentliche Arbeiten und Wohlfahrtsgesetze einen echten Beitrag in einem Staat, dessen Straßensystem und soziale Dienste von der wohlhabenden Elite, die lange Zeit die Staatsregierung kontrolliert hatte, leider vernachlässigt wurden. Immer der Verfechter der armen Weißen, führte er ein Gesetz ohne Lehrbuch durch, startete ein massives und sehr nützliches Programm des Straßen- und Brückenbaus, erweiterte die staatlichen Universitätseinrichtungen und errichtete ein staatliches Krankenhaus, in dem eine kostenlose Behandlung für alle vorgesehen war. Er war gegen überzogene Privilegien der Reichen und finanzierte seine Verbesserungen mit erhöhten Erbschafts- und Einkommenssteuern sowie einer Abfindungssteuer auf Öl – was ihm die bittere Feindschaft der Reichen und der Ölinteressenten einbrachte.

Longs volkstümliche Art und Sympathie für die Unterprivilegierten lenkten die Aufmerksamkeit von seinen rücksichtslosen autokratischen Methoden ab. Er umgab sich mit gangsterähnlichen Leibwächtern und diktierte den Mitgliedern der Legislative direkt und setzte, wenn nötig, Einschüchterung ein. Als er kurz davor war, sein Amt niederzulegen, um im US-Senat zu dienen (1932), entließ er den rechtmäßig gewählten Vizegouverneur und ersetzte ihn durch zwei designierte Nachfolger, die ihm von Washington aus gehorchen würden. Um die lokalen Herausforderungen seiner Kontrolle im Jahr 1934 abzuwehren, führte er radikale Veränderungen in der Regierung von Louisiana durch, schaffte die lokale Regierung ab und übernahm die persönliche Kontrolle über alle Ernennungen in den Bereichen Bildung, Polizei und Feuerwehr im gesamten Bundesstaat. Er erlangte die absolute Kontrolle über die staatliche Miliz, die Justiz sowie den Wahl- und Steuerfestsetzungsapparat, während er den Bürgern jegliche Rechts- oder Wahlrechte verweigerte.

Im Senat (1932–35) strebte er mit einem „Share-the-Wealth“-Programm („Jeder Mann ein König“) nach nationaler Macht, was die von der Weltwirtschaftskrise geschockte Öffentlichkeit in Versuchung brachte. 1934 verwandelte er sein vorgeschlagenes Programm in einen nationalen Kreuzzug, indem er die Share-Our-Wealth-Gesellschaft gründete und Amerikaner überall einlud, lokale Zweigstellen zu gründen. Hätte Long es geschafft, die verschiedenen landesweiten radikalen Bewegungen zu vereinen, schätzte eine private Umfrage im Frühjahr 1935, dass er bei den Präsidentschaftswahlen im nächsten Jahr bis zu vier Millionen Stimmen gewonnen und damit ein Machtgleichgewicht zwischen den beiden großen Parteien geschaffen hätte .

Long war auf dem Höhepunkt seiner Macht, als Carl Austin Weiss, der Sohn eines Mannes, den er verleumdet hatte, ermordet wurde. Die politische Dynastie der Long wurde von seinem Bruder Earl K. Long, der als Gouverneur (1939–40, 1948–52 und 1956–60) amtierte, und seinem Sohn Russell B. Long, der von Anfang an im US-Senat diente, weitergeführt 1948 bis 1987.

Dieser Artikel wurde zuletzt von Jeff Wallenfeldt, Manager, Geography and History, überarbeitet und aktualisiert.


Kelly Geschichte, Familienwappen & Wappen

Der irische Name Kelly hat ein langes gälisches Erbe. Die ursprüngliche gälische Form des Namens Kelly ist O Ceallaigh oder Mac Ceallaigh. Diese Namen bezeichnen Nachkommen von Ceallach. Dieser Personenname kann von dem Wort "ceallach abgeleitet werden, was "Streit" bedeutet

Set mit 4 Kaffeetassen und Schlüsselanhänger

$69.95 $48.95

Frühe Ursprünge der Kelly Family

Der Nachname Kelly wurde erstmals im Südwesten Irlands, südlich von Dublin, gefunden, wo sie seit sehr alter Zeit einen Familiensitz hatten. Der Nachname Kelly stammt mutmaßlich von König Colla da Crioch ab, der 357 n. Chr. starb.

Paket zur Geschichte des Wappens und des Nachnamens

$24.95 $21.20

Frühgeschichte der Kelly Family

Diese Webseite zeigt nur einen kleinen Auszug unserer Kelly-Recherche. Weitere 112 Wörter (8 Zeilen Text), die die Jahre 1518, 1238, 1253, 1555, 1597, 1621, 1695, 1701, 1690 und 1699 abdecken, sind unter dem Thema Early Kelly History in allen unseren PDF Extended History-Produkten und Druckprodukten überall enthalten möglich.

Unisex-Wappen-Sweatshirt mit Kapuze

Kelly Rechtschreibvariationen

Irische Namen wurden im Mittelalter selten einheitlich geschrieben. Schreibvarianten des Namens Kelly aus dieser Zeit sind Kelly, Kellie, O'Kelly, O'Killia und andere.

Frühe Notabeln der Kelly Family (vor 1700)

Prominenter unter der Familie zu dieser Zeit war Daniel MacKelly Sir Edward Kelley oder Kelly, auch bekannt als Edward Talbot (1555-1597), irischer Okkultist und selbsternanntes Geistermedium Charles O’Kelly (1621-1695) war ein irischer Soldat und Schriftsteller aus Aughrim, County Galway und James Gilliam, auch bekannt als James Kelly, (gestorben 1701), ein englischer Pirat, der in den 1690er Jahren im Indischen Ozean aktiv war und war.
Weitere 62 Wörter (4 Textzeilen) sind unter dem Thema Early Kelly Notables in allen unseren PDF Extended History-Produkten und Printprodukten, wo immer möglich, enthalten.

Kelly-Migration +

Einige der ersten Siedler dieses Familiennamens waren:

Kelly-Siedler in den Vereinigten Staaten im 17. Jahrhundert
  • Brian Kelly, der 1635 Land in Virginia kaufte
  • Bryan Kelly, der 1635 in Maryland landete [1]
  • Abraham Kelly, der 1640 in Virginia landete [1]
  • Abel Kelly, der 1641 in Salem, Massachusetts, aktenkundig war
  • Abel Kelly, der 1641 in Salem, Massachusetts ankam [1]
  • . (Weitere sind in allen unseren PDF Extended History-Produkten und gedruckten Produkten verfügbar, wo immer dies möglich ist.)
Kelly-Siedler in den Vereinigten Staaten im 18. Jahrhundert
  • Edmond Kelly, der 1704 in Virginia ankam [1]
  • Arthur Kelly, der 1714 in Virginia ankam [1]
  • Katherine Kelly, die 1741 in Virginia landete [1]
  • Luke Kelly, der 1745 in Philadelphia, Pennsylvania ankam [1]
  • Martin Kelly, der 1746 in Philadelphia, Pennsylvania ankam [1]
  • . (Weitere sind in allen unseren PDF Extended History-Produkten und gedruckten Produkten verfügbar, wo immer dies möglich ist.)
Kelly-Siedler in den Vereinigten Staaten im 19. Jahrhundert
  • David Kelly und seine Frau Mary ließen sich 1804 mit ihren sechs Kindern in New York nieder
  • Mark Kelly, 30 Jahre alt, landete 1804 in New York, NY [1]
  • Anne Kelly, die 1805 in Amerika landete [1]
  • Darby Kelly, die 1810 in New York, NY landete [1]
  • Bartholomew Kelly, der 1811 in Amerika ankam [1]
  • . (Weitere sind in allen unseren PDF Extended History-Produkten und gedruckten Produkten verfügbar, wo immer dies möglich ist.)
Kelly-Siedler in den Vereinigten Staaten im 20. Jahrhundert
  • Barton Cain Kelly, der 1913 in Alabama landete [1]
  • Mary Ann Kelly, die 1929 in Alabama ankam [1]

Kelly Migration nach Kanada +

Einige der ersten Siedler dieses Familiennamens waren:

Kelly-Siedler in Kanada im 18. Jahrhundert
  • Herr Kelly William U.E. der sich in Bell Vue, Beaver Harbour, Charlotte County, New Brunswick c niederließ. 1783 [2]
  • Herr Kelly John U.E. (geb. 1746), der sich in Parr Town [Saint John], New Brunswick c. 1784 starb er in Saint John, 1827 war er die letzten 16 Jahre seines Lebens blind [2]
  • Herr Kelly Joseph U.E. der sich in New Brunswick niederließ c. 1784 [2]
  • Herr Kelly Martin U.E. (geb. 1740) geboren in Nordirland aus Albany, New York, USA, der sich 1784 in Pointe Saint-Pierre, Gaspé, Quebec, dann im Eastern District, Edwardsburgh Township niederließ, trat er 1776 bei den Kings Loyal Rangers, Jessups Loyal Rangers und Grenville Ontario Militia, er war verheiratet und hatte 3 Kinder, er starb 1811 [2]
  • Herr Kelly William U.E. (geb. 1752), der sich in Parr Town [Saint John], New Brunswick c. 1784 starb er 1826 [2]
Kelly-Siedler in Kanada im 19. Jahrhundert
  • Walter Kelly, der sich 1806 in Halifax, Nova Scotia, niederließ
  • Margaret Kelly, die 1810 in Nova Scotia ankam
  • John Kelly, der 1826 in Nova Scotia landete
  • Eleanor Kelly, die 1829 in Nova Scotia landete
  • Mary Kelly, 20 Jahre alt, die 1833 an Bord des Schiffes "Britannia" aus Sligo, Irland, in Saint John, New Brunswick ankam
  • . (Weitere sind in allen unseren PDF Extended History-Produkten und gedruckten Produkten verfügbar, wo immer dies möglich ist.)

Kelly-Migration nach Australien +

Die Auswanderung nach Australien folgte den First Fleets von Sträflingen, Händlern und frühen Siedlern. Zu den frühen Einwanderern zählen:

Kelly-Siedler in Australien im 19. Jahrhundert
  • Herr James Kelly, irischer Sträfling, der in Dublin, Irland, lebenslänglich verurteilt wurde, an Bord des "Atlas" am 29. November 1801 transportiert in New South Wales, Australien[3]
  • Herr Thomas Kelly, irischer Sträfling, der 7 Jahre lang in Kilkenny, Irland, verurteilt wurde, wurde am 10. März 1809 an Bord der "Boyd" transportiert und erreichte New South Wales, Australien[4]
  • Miss Ann Kelly, englische Häftling, die in Middlesex, England für 7 Jahre verurteilt wurde, im März 1810 an Bord der "Canada" transportiert wurde und in New South Wales, Australien ankam[5]
  • Miss Catherine Kelly, (geb. 1789), 24 Jahre alt, irische Strafgefangene, die in Dublin, Irland für 7 Jahre verurteilt wurde, am 8. Dezember 1813 an Bord der "Catherine" transportiert wurde und in New South Wales, Australien ankam[6]
  • Miss Margaret Kelly, (geb. 1773), 40 Jahre alt, irische Strafgefangene, die in Dublin, Irland für 7 Jahre verurteilt wurde, am 8. Dezember 1813 an Bord der "Catherine" transportiert wurde und in New South Wales, Australien ankam[6]
  • . (Weitere sind in allen unseren PDF Extended History-Produkten und gedruckten Produkten verfügbar, wo immer dies möglich ist.)

Kelly Migration nach Neuseeland +

Die Auswanderung nach Neuseeland folgte den Spuren europäischer Entdecker wie Captain Cook (1769-70): Zuerst kamen Robbenfänger, Walfänger, Missionare und Händler. 1838 hatte die British New Zealand Company damit begonnen, Land von den Maori-Stämmen zu kaufen und es an Siedler zu verkaufen, und nach dem Vertrag von Waitangi im Jahr 1840 machten sich viele britische Familien auf die beschwerliche sechsmonatige Reise von Großbritannien nach Aotearoa, um zu beginnen ein neues Leben. Zu den frühen Einwanderern zählen:

Kelly-Siedler in Neuseeland im 19. Jahrhundert
  • J Kelly, der 1831 in Hokianga, Neuseeland landete
  • Thomas Kelly, der 1836 in der Bay of Islands, Neuseeland, landete
  • Mr. John Kelly, kornischer Siedler, der von Launceston, Großbritannien, an Bord des Schiffes "Brazil Packet" reist, das 1836 in Hokianga, Nordinsel, Neuseeland ankommt [7]
  • Joseph Kelly, der 1840 in Wairarapa, Neuseeland, landete
  • Maurice Kelly, der 1840 in Auckland, Neuseeland landete
  • . (Weitere sind in allen unseren PDF Extended History-Produkten und gedruckten Produkten verfügbar, wo immer dies möglich ist.)

Zeitgenössische Notabeln des Namens Kelly (nach 1700) +

  • Jonathan Kelly (1947-2020), geboren als Jonathan Ledingham, ein irischer Folk-Rock-Sänger und Songwriter aus Drogheda, County Louth, Irland
  • Frank Kelly (1938-2016), irischer Schauspieler, Sänger und Autor, bekannt für seine Hauptrolle als Father Jack Hackett in der Sitcom Father Ted
  • Able Seaman Thomas Raymond Kelly GC (1928-1947), posthum mit dem George Cross für Mut ausgezeichnet
  • Rt. Schatz. Basil Kelly (1920-2008), Richter am High Court of Justice in Nordirland
  • Noel Kelly (1936-2020), australischer Rugby-League-Fußballer und -Trainer
  • Paula Kelly (1943-2020), US-amerikanische Tänzerin, Sängerin und Schauspielerin in Film, Fernsehen und Theater aus Jacksonville, Florida
  • Mr. John William Kelly M.B.E., britischer Empfänger des Member of the Order of the British Empire am 8. Juni 2018, für Verdienste um die Automobilindustrie in Großbritannien und Nordirland und die Gemeinde in North Belfast [8]
  • Leonard Patrick "Red" Kelly CM (1927-2019), kanadischer Eishockeyspieler und -trainer aus Simcoe, Ontario, achtmaliger Stanley-Cup-Gewinner, der als einer der „100 größten NHL-Spieler“ ausgezeichnet wurde
  • Edward "Ned" Kelly (1855-1880), australischer Bushranger, Bandenführer und verurteilter Polizeimörder, bekannt dafür, während seiner letzten Schießerei mit der Polizei eine kugelsichere Rüstung zu tragen
  • Helen Kelly (1964-2016), neuseeländische Gewerkschafterin, Präsidentin des neuseeländischen Gewerkschaftsrates von 2007 bis 2015
  • . (Weitere 28 Persönlichkeiten sind nach Möglichkeit in allen unseren PDF Extended History-Produkten und gedruckten Produkten verfügbar.)

Historische Events für die Kelly Family +

Halifax-Explosion
  • Mrs. Isabella  Kelly (1873-1917), kanadische Einwohnerin aus Halifax, Nova Scotia, Kanada, die bei der Explosion starb [9]
  • Mr. Francis  Kelly (1894-1917), kanadischer Einwohner aus Halifax, Nova Scotia, Kanada, der bei der Explosion starb [9]
  • Master Clifford  Kelly (1917-1917), kanadischer Einwohner aus Halifax, Nova Scotia, Kanada, der bei der Explosion starb [9]
Hillsborough-Katastrophe
  • Michael David Kelly (1951-1989), englischer Lagerarbeiter, der am FA-Cup-Halbfinale im Hillsborough-Stadion in Sheffield, Yorkshire teilnahm, als die zugewiesene Tribüne überfüllt war und 96 Menschen bei der sogenannten Hillsborough-Katastrophe zerquetscht wurden er starb an seinen Verletzungen [10]
  • Anthony Peter Kelly (1959-1989), englischer Fußballfan, der am FA-Cup-Halbfinale im Hillsborough Stadium in Sheffield, Yorkshire teilnahm, als die zugewiesene Tribüne überfüllt war und 96 Menschen bei der sogenannten Hillsborough-Katastrophe zerquetscht wurden und er starb an seinen Verletzungen [10]
HMAS Sydney II
  • Mr. Neville Andrew Kelly (1921-1941), australischer Stoker 2. Klasse aus Campsie, New South Wales, Australien, der an Bord der HMAS Sydney II in die Schlacht segelte und beim Untergang starb [11]
  • Mr. James Vincent Kelly (1922-1941), australischer fähiger Seemann aus Burnley, Victoria, Australien, der an Bord der HMAS Sydney II in die Schlacht segelte und beim Untergang starb [11]
HMS Cornwall
  • Johnstone Kelly (gest. 1942), britischer Stoker 1. Klasse an Bord der HMS Cornwall, als sie von Luftbombern getroffen und versenkt wurde, starb er beim Untergang [12]
HMS Dorsetshire
  • Bill Kelly, Brite an Bord der HMS Dorsetshire, als sie von Luftbombern getroffen und versenkt wurde, überlebte er den Untergang [13]
HMS-Haube
  • Mr. Robert Kelly (geb. 1903), Irish Stoker Petty Officer im Dienst der Royal Navy aus Londonderry, County Londonderry, Irland, der in die Schlacht segelte und beim Untergang starb [14]
  • Mr. John Kelly (geb. 1920), Scottish Ordnance Artificer 4. Klasse im Dienst der Royal Navy aus Carlisle, Cumberland, Schottland, der in die Schlacht segelte und beim Untergang starb [14]
  • Mr. Jack V. K. Kelly (geb. 1918), englischer Seemann, der für die Royal Navy von Bath, Somerset, England, diente, in die Schlacht segelte und beim Untergang starb [14]
  • Mr. Cornelius Kelly (geb. 1914), englischer Ordinary Signalman, der für die Royal Navy aus Blackburn, Lancashire, England, diente, in die Schlacht segelte und beim Untergang starb [14]
HMS Prince of Wales
  • Mr. William H. Kelly, britischer S , der auf der HMS Prince of Wales in die Schlacht segelte und den Untergang überlebte [15]
  • Herr James Kelly, britischer Leitender Seemann, der auf der HMS Prince of Wales in die Schlacht segelte und den Untergang überlebte, starb 1943 als Kriegsgefangener in Sumatra [15]
  • Mr. Ernest Kelly, britischer Stoker 1. Klasse, der auf der HMS Prince of Wales in die Schlacht segelte und den Untergang überlebte [15]
HMS Royal Oak
  • Horace A.G. Kelly, britischer Musiker mit der Royal Marine an Bord der HMS Royal Oak, als sie von U-47 torpediert und versenkt wurde, überlebte er den Untergang [16]
Dame des Sees
  • Mr. Owen Kelly (geb. 1814), irischer Schneider aus Malin Head, Irland, der am 8. April 1833 an Bord der "Lady of the Lake" von Greenock, Schottland nach Quebec, Kanada segelte, als das Schiff auf Eis traf und an der Küste von Neufundland versenkte am 11. Mai 1833 und er starb beim Untergang
Pan Am Flug 103 (Lockerbie)
  • Julianne Frances Kelly (1968-1988), amerikanische Studentin aus Dedham, Massachusetts, Amerika, die an Bord des Pan Am Fluges 103 von Frankfurt nach Detroit flog, bekannt als Lockerbie-Bombardement im Jahr 1988 und starb [17]
RMS Lusitania
  • Miss Marie Kelly, irische Passagierin der 3. Klasse mit Wohnsitz in Boston, Massachusetts, USA, die nach Irland zurückkehrt, die an Bord der RMS Lusitania segelte und beim Untergang starb und geborgen wurde [18]
  • Mr. Sidney Crawford Kelly, English Intermediate 5th Engineer aus Seacombe, Cheshire, England, der an Bord der RMS Lusitania arbeitete und beim Untergang ums Leben kam [19]
  • Herr Alfred Aloysius Kelly, englischer Scullion aus Liverpool, England, der an Bord der RMS Lusitania arbeitete und beim Untergang ums Leben kam [19]
  • Mr. John Kelly, englischer Feuerwehrmann aus Liverpool, England, der an Bord der RMS Lusitania arbeitete und beim Untergang starb [19]
  • Herr Thomas Kelly, englischer Feuerwehrmann aus Liverpool, England, der an Bord der RMS Lusitania arbeitete und beim Untergang starb [19]
  • . (Weitere 3 Einträge sind nach Möglichkeit in allen unseren PDF Extended History-Produkten und Printprodukten verfügbar.)
RMS Titanic
  • Mr. James Kelly (gest. 1912), 44 Jahre alt, englischer Greaser aus Southampton, Hampshire, der an Bord der RMS Titanic arbeitete und beim Untergang starb [20]
  • Mr. William Kelly (gest. 1912), 23 Jahre alt, irischer Elektrikerassistent aus Dublin, Irland, der an Bord der RMS Titanic arbeitete und beim Untergang starb [20]
  • Herr James Kelly (gest. 1912), 19 Jahre alt, irischer Passagier der dritten Klasse aus Unbekannt, der an Bord der RMS Titanic segelte und beim Untergang starb und von CS Mackay-Bennett geborgen wurde [20]
  • Mr. James Kelly (gest. 1912), 44 Jahre alt, irischer Passagier der dritten Klasse aus Leixlip, Kildare, der an Bord der RMS Titanic segelte und beim Untergang starb [20]
  • Miss Anna Katherine Kelly, 20 Jahre alt, irische Passagierin der dritten Klasse aus Cuilmullagh, Co. Mayo, die an Bord der RMS Titanic segelte und den Untergang im Rettungsboot 16 überlebte [20]
  • . (Weitere 2 Einträge sind nach Möglichkeit in allen unseren PDF Extended History-Produkten und Printprodukten verfügbar.)
USS Arizona
  • Mr. Robert Lee Kelly, Mate-Assigned des American Chief Electrician's aus Kalifornien, USA, der an Bord des Schiffes "USS Arizona" arbeitete, als es während des japanischen Angriffs auf Pearl Harbor am 7. Dezember 1941 sank, starb er beim Untergang [21]

Verwandte Geschichten +

Das Kelly-Motto +

Das Motto war ursprünglich ein Kriegsschrei oder Slogan. Mottos wurden erstmals im 14. und 15. Jahrhundert mit Waffen dargestellt, wurden aber erst im 17. Jahrhundert allgemein verwendet. So enthalten die ältesten Wappen in der Regel kein Motto. Mottos sind selten Bestandteil der Wappenverleihung: Bei den meisten heraldischen Autoritäten ist ein Motto ein optionaler Bestandteil des Wappens und kann nach Belieben hinzugefügt oder geändert werden. Viele Familien haben sich dafür entschieden, kein Motto zu zeigen.

Motto: Turris Fortis Mihi Deus
Motto-Übersetzung: Gott ist für mich ein starker Turm.


Filme und Karriere-Highlights: &aposSingin&apos in the Rain&apos

Obwohl er oft mit einem anderen berühmten Filmtänzer, Fred Astaire, verglichen wurde, hatte Kelly seinen eigenen einzigartigen Stil. Er hat den Tanz in seinen Filmen ins wirkliche Leben gebracht, indem er hauptsächlich in normaler Kleidung und in üblichen Umgebungen auftrat. "Mein ganzes Tanzen entstand aus der Idee des gemeinen Mannes", erklärte Kelly einmal. Er produzierte auch einige der innovativsten und enthusiastischsten Tanznummern von film&aposs und sprengte die Grenzen des Genres.

In Anker wiegen (1945) tanzte Kelly ein Duett mit Jerry, einer Cartoon-Maus, eine Leistung, die es noch nie zuvor gegeben hatte. Er hatte Matrosen, die Ballettbewegungen aufführten In der Stadt (1949), in dem er mit Frank Sinatra spielte. In Zusammenarbeit mit Regisseur Vincente Minnelli führte Kelly den Tanz im Film mit Ein Amerikaner in Paris (1951). Er choreografierte den Film, einschließlich seines bahnbrechenden Finales – einer langen Ballettsequenz. Für seine Bemühungen um den Film erhielt Kelly einen Ehren-Oscar "in Anerkennung seiner Vielseitigkeit als Schauspieler, Sänger, Regisseur und Tänzer und insbesondere für seine brillanten Leistungen in der Kunst der Choreographie im Film".

Im folgenden Jahr führte Kelly gemeinsam mit Stanley Donen Regie, choreografierte und spielte in  Singin&apos im Regen (1952),਎iner seiner bekanntesten Filme. Als Stummfilmstar Don Lockwood sang und tanzte Kelly im Regen und benutzte dabei geschickt einen Regenschirm als Requisite in einer der denkwürdigsten Musikdarbietungen der Filmgeschichte. Er erklärte, dass seine Inspiration für die berühmte Tanzszene die Art war, wie Kinder gerne im Regen spielen.

Kelly folgte seiner berühmtesten Filmrolle, indem er in weiteren  Musikfilmen auftrat, darunter Brigade (1954), Tief in meinem Herzen (1954), Es ist immer schönes Wetter (1955, die er mit Donen inszenierte), Einladung zum Tanz (1956, bei dem er auch Regie führte) und Les Mädchen (1957). 1960 spielte er zusammen mit Natalie Wood in dem romantischen Drama Marjorie Morgenstern. 


Familie von Barry Gibb, dem einzigen überlebenden Mitglied der Bee Gees

Barry Alan Gibb war bekannt als zentrales Mitglied der phänomenalen Familienband Bee Gees. Mit seinem charakteristischen Falsett ist er einer der erfolgreichsten Songwriter der britischen Musikgeschichte. Wenn es ein Wort gibt, das seine jahrzehntelange Karriere angemessen beschreiben kann, dann wäre es „vielseitig“, da er für die Leichtigkeit bekannt war, mit der er seinen Stil und seine Musik adaptierte, sodass er in der sich ständig verändernden Branche immer relevant blieb.

Barry und seine beiden jüngeren Brüder wuchsen mit Kleinkriminalität wie Brandstiftung auf und verliebten sich schließlich gemeinsam in die Musik. Ihre Familie zog ständig um und schließlich fanden sie sich in Australien wieder, wo sie ihre berufliche Karriere begannen. Mit einer Rekordumsatzschätzung von über Hunderten von Millionen wurde die Popband zu einer der erfolgreichsten Popgruppen aller Zeiten und jedes der Bandmitglieder machte sich als Solokünstler gut.

Geburtsdatum: 1. September 1946

Sternzeichen: Jungfrau

Die Nur eine Nacht crooner sagt heute, er tue nichts, was sein Leben riskieren könnte, wie schnell zu fahren oder eine Achterbahn zu fahren, weil er so viel durchgemacht hat und jetzt in einer Sicherheitszone lebt. Es ist in der Tat verheerend, ohne den Rest seiner Brüder zu sein, aber er ist dankbar für das Leben und die großartigen Menschen, die er um sich herum hat. Barry war mit seiner ersten Ehe nicht erfolgreich, aber er ist seit Jahrzehnten mit einer Frau zusammen und kann sich einer stabilen Familie mit Kindern und Enkeln rühmen. Lesen Sie weiter, während wir Sie durch das Leben der Mitglieder der Gibbs-Familie führen.

Hugh Leslie Gibb (Vater)

Geburtsdatum: 15. Januar 1916

Sterbedatum: 6. März 1992 (76 Jahre)

Sternzeichen: Steinbock

Man kann sagen, dass Hugh der Grund dafür ist, dass die meisten seiner Kinder eine künstlerische Seite haben, da er selbst Schlagzeuger und Bandleader ist. Er erholte sich nie wirklich von Andys Tod und Alkohol wurde sein Trost. Nach Jahren starken Alkoholkonsums starb er 1992 am Tag, nachdem sein Andrew 34 Jahre alt geworden wäre.

Barbara Gibb (Mutter)

(L-R) Barry, Maurice, Barbara, Robin

Geburtsdatum: 17. November 1920

Sterbedatum: 12. August 2016 (im Alter von 95)

Sternzeichen: Skorpion

Sie hat unbestreitbar eine der angesehensten Popbands ihrer Ära geboren, aber ihr Leben war, kurz gesagt, von mehreren Tragödien geprägt – sie wurde Zeuge des Todes der meisten ihrer Kinder! Barbara traf Hugh eines Abends, als sie das Hughie Gibb Orchestra besuchte. Der Schlagzeuger warf einen Blick auf sie, begleitete sie nach Hause und der Rest ist Geschichte, sie waren am 27. Mai 1944 verheiratet. Bevor sie Gibb traf, war Barbara Sängerin einer Tanzband, aber alles endete, nachdem sie geheiratet hatten, als ihr Mann eines sagte Musiker reichte für die Familie. Heute sehen wir, dass High keine Ahnung hatte, was für Kinder er zeugen würde.

Andy Gibb mit Mutter und Vater

Sie und ihr Mann leiteten zunächst die Karriere ihrer Söhne, während sie noch wuchs, mussten aber an einen Profi übergeben, als die Bee Gees anfingen, die australischen Charts anzuführen. Seitdem unterstützte Barbara immer alle ihre Kinder und starb 2016 im hohen Alter eines natürlichen Todes. Sie war in der Tat ein „Stein“, wie viele sie nannten, weil sie trotz ihres turbulenten Lebens stark blieb.

Lesley Evans (geborene Gibb) (ältere Schwester von denselben Eltern)

Geburtsdatum: 12. Januar 1945

Sternzeichen: Steinbock

Lesley war nie direkt Mitglied der Popgruppe, aber sie trat 1969 einmal mit ihren Brüdern auf. Sie heiratete Keith Evans, einen australischen Verkäufer und ist jetzt Mutter von sieben Jahren. Wir vermuten, dass sie nicht wie die anderen Gibbs für das Rampenlicht gemacht wurde. Ihr zufolge war es großartig, in einem Haushalt voller Musik und Liebe aufzuwachsen, und sie könnte als das heimliche vierte Mitglied der Bee Gees durchgehen.

Robin Hugh Gibb (jüngerer Bruder von gleichen Eltern)

Geburtsdatum: 22. Dezember 1949

Sterbedatum: 20. Mai 2012 (Alter 62)

Sternzeichen: Schütze

Er war in seiner Solokarriere erfolgreich, aber vor allem als Leadsänger des Pop-Trios bekannt. Molly Hullis war seine erste Frau, mit der er vor ihrer Scheidung 1980 zwei Kinder hatte, Spencer (geboren 1972) und Mellissa (geboren 1974). Robin war Vibrato-Sänger und Instrumentalist und sein letzter Bühnenauftritt war im Februar 2012 bei einem Wohltätigkeitskonzert für Frauen in London. Er starb im Alter von 62 Jahren an den Folgen von Darmkrebs und hinterlässt seine zweite Frau Dwina Murphy und drei Kinder, darunter Robin-John (geboren 1983), sein Sohn mit Murphy.

Maurice Gibb (jüngerer Bruder von gleichen Eltern)

(L-R) Maurice, Robin und Barry

Geburtsdatum: 22. Dezember 1949

Sterbedatum: 12. Januar 2003 (im Alter von 53)

Sternzeichen: Schütze

Maurice ist 35 Minuten jünger als sein Zwillingsbruder Robin und war bis zu seinem Tod das letzte Mitglied der Bee Gees. Maurice, allerdings mit einem geringeren Profil als seine Brüder, wurde für seinen Sinn für Humor und sein ebenso feines musikalisches Talent geliebt. Er heiratete 1969 seinen Popstar Lulu, aber ihre Verbindung hielt nicht so lange, da er immer noch ein großer Party-Lifestyle war. Er hatte immer Probleme mit Alkohol und der Tod seines jüngeren Bruders im Jahr 1988 machte es nur noch schlimmer. Es dauerte einige Zeit, um seine Dämonen zu zähmen, aber sie trugen schließlich zu seinem eigenen Tod bei. Er starb an den Folgen eines verdrehten Darms, den seine zweite Frau Yvonne Spenceley und zwei Kinder, Adam und Samantha, überlebten.

Andy Gibb (jüngerer Bruder von gleichen Eltern)

Geburtsdatum: 5. März 1958

Sterbedatum: 10. März 1988 (im Alter von 30)

Zodiac Sign: Fische

Andrew was the youngest and another good looking Gibbs. It was suspected that he would be the fourth addition to the Bee Gees band but he always wanted to be his own personality. He grew up to be a cocky youngster thanks to the public status of his elder brothers. By the age of 20, it was virtually impossible to break away from the Bee Gees shadows as they were writing his songs and serving as the back-up vocals.

The ‘baby Bee Gee’ staged an unprecedented display of youthful pop mastery a few months after his 1977 debut but we never saw the best of his abilities thanks to the prodigious cocaine habit that derailed his life and career. Andy added alcohol abuse to his already terrible addictions until it cost him his life at a very premature age.

He died of heart failure and according to Barbara his death had nothing to do with drugs but the damage was been done already. He had promised to turn a new leaf on his 30th birthday but his failing body eventually succumbed to the endless years of toxic loading. It’s unfortunate that such a golden child was lost but his music still lives on in the heart of fans.

Maureen Bates (former spouse)

Duration of Marriage: August 22, 1966 – July 1970 (4 years)

Maureen and Gibb met in August 1965, dated for a year and proceeded to tie the knot. Their union wasn’t long lasting though as things ended within four years and they had no child together.

Linda Gibb (nee Gray) (spouse)

Duration of Marriage: September 1, 1970 till present

Linda is a former Miss Edinburgh and in recent years has been a huge pillar of support to the legendary artist. The tragic loss of his younger siblings all before their retirement age left him miserable and he spent most of his days moping around the house until his wife told him to get off his backside and hit the road again.

Die Stayin’ Alive hit maker met 17-year old Gray when the Bee Gees were on Top of the Pops in 1967. He was still married then but just a few months after his divorce, he tied the knot with Linda and they have remained in love since then. They were wonderful parents to their kids and are now grandparents who remain ever grateful that their paths crossed in life.

(L-R) Barry, Michael, Linda, Ashley, Travis, Stephen

Stephen Thadius Gibb (son with Linda Gray)

Date of Birth: December 1, 1973

Zodiac Sign: Sagittarius

Guitarist Steve has helped his father through the pain of performing without his brothers by joining him on stage accompanied by Maurice’s daughter also who sings with him. Stephen has been married to Gloria Levas since November 2002 and they live in Florida with their two children Nina Lyn (born December 27, 2002) and Agnus Miles (born February 6, 2006).

Ashley Gibb (son with Linda Gray)

Date of Birth: September 8, 1977

Zodiac Sign: Virgo

Ashley is the second son to the famous Barry Gibb.

Travis Gibb (son with Linda Gray)

Date of Birth: January 10, 1981

Zodiac Sign: Steinbock

Growing up with a father like Barry, it was only natural for Travis to want to be in the music business himself. He is today a singer, songwriter and realtor.

Michael Gibb (son with Linda Gray)

Date of Birth: December 1, 1984

Zodiac Sign: Sagittarius

He was named after the late Michael Jackson who was his godfather and long time family friend of his father. Michael is an actor and resided in Miami Florida with his wife and children.

Alexandra Gibb (daughter with Linda Gray)

Date of Birth: December 29, 1991

Zodiac Sign: Steinbock

She is the only female in the Gray-Gibb union like her aunty Leslie is the only Gibb daughter.


"The Yugo" and the new era

By the early 1990s, the old demographic of the Hell's Kitchen neighborhood was disappearing. The blue-collar Irish-American community was being displaced by a more affluent and ethnically diverse group of residents. With this change came a decrease in street crime and a change in leadership. Bosko “The Yugo” Radonjich, a Serbian nationalist and onetime anti-communist started his Westies affiliation as a low-level associate of Jimmy Coonan in 1983. He became the boss of the Westies when Kelly was sent to prison in 1988. Around 1992, Radonjich fled the country to avoid jury tampering charges. He was eventually arrested by U.S. Customs officials during a stopover in Miami, Florida in 1999. However, Radonjich was released when the main witness in the case, Sammy Gravano, was deemed unreliable. Radonjich has since returned to his native Serbia.

List of site sources >>>


Schau das Video: Episode 2 of Ireland to Mexico for Cancer treatment During Covid-19 Lockdown (Januar 2022).